Fahren

Das Fahren hat bei uns, wie schon der Vereinsname verrät, viele Freunde. Von unseren ca. 100 Mitgliedern haben über 30 auch ein Fahrabzeichen.
Diese wurden zumeist innerhalb des eigenen Vereins in Zusammenarbeit mit dem Bruderhaus ausgebildet.

 

Die Schwarzwälderpferde vom Bruderhaus haben sich so im Laufe der Zeit, zusammen mit den Fahrausbildern und Fahrtrainern, zum erfahrenen und zuverlässigen Gespann entwickelt.
Das Bruderhausgespann ist in der näheren und weiteren Umgebung gut bekannt und wird gerne gebucht für Gesellschaftsfahrten, Feste, Umzüge, Hochzeiten,  usw.. Auch bei Veranstaltungen der Reit- und Fahrfreunde zum Kutschefahren für Kinder dürfen sie natürlich nicht fehlen. Da einheitlich nach dem System Achenbach ausgebildet wird stellt es für die Pferde kein Problem dar, wenn sie von vielen verschiedenen Fahrern gefahren werden.

 

Außer dem positiven Einfluss auf die Kameradschaft haben Fahrer ohne eigenes Gespann so auch nach der Ausbildung die Möglichkeit, regelmäßig zu fahren.
Neben den Schwarzwäldern gibt es natürliche noch wietere Privatgespanne.
Unsere Mitglieder fahren mit Friesen, Haflingern, Arabern, Kleinpferden und Warmblütern. Auch diese Gespanne sind immer wieder bei gesellschaftlichen Anlässen wie Hochzeiten usw. im Einsatz.

Die Reit und Fahrfreunde untestützen zur Zeit ein Projekt zur Erneuerung des Kutschgeschirr vom Bruderhaus.
Wir bieten aus einem Restposten hochwertige Pferdetextilien an, wie Pferdedecken, Satteldecken, Bandagen usw. Der gesamte Erlös der Aktion kommt dem Projekt zu Gute.